06232 / 49910-60 - Wir beraten Sie gerne! info@biomedical-center.de
Post-Covid

 

 

Jetzt informieren

Post-Covid (auch Long-Covid)

Immer mehr Menschen betrifft es: Sie sind nach einer überstandenen Covid-19-Erkrankung zwar nicht mehr akut krank, aber auch ganz und gar nicht wieder richtig gesund: Sie fühlen sich extrem schlapp, müde, ausgelaugt, haben keine Kraft. Manchmal haben sie sogar hin und wieder milde Fieberschübe. Und immer wieder zwingen diese Nachwirkungen die Betroffenen aufs Sofa oder sogar ins Bett, so schwach sind diese offiziell als ‚genesen‘ geltenden Menschen. Einen normalen Arbeitstag zu bewältigen, wie vor Covid, daran ist nicht zu denken! Manchmal ist es schon zuviel sich die Schuhe zu binden oder etwas zu essen zu machen.

Diese Symptome können Wochen und Monate andauern. Und sie können sowohl nach leichten als auch nach schweren Covid-Verläufen mit einem Aufenthalt im Krankenhaus oder auf der Intensivstation auftreten. Zusammen mit möglichen organischen Folgeschäden an Herz, Lunge und Gehirn durch die Virusinfektion nennt man diese Erkrankungsphase das Post-Covid- oder Long-Covid-Syndrom.

    Symptome des Post-Covid-Syndroms

        • bleierne Müdigkeit trotz ausreichender Schlafdauer
        • unverhältnismäßig große Erschöpfung nach nur geringen Anstrengungen
        • Schwäche der Muskulatur (die Treppe nicht mehr hochkommen)
        • deutliche Konzentrations- und Gedächtnisschwäche, sich einfach nichts mehr merken können z. B. beim Lesen am Ende der Buchseite nicht mehr wissen, was am Anfang der Seite stand
        • evtl. Folgeschäden der Infektion, v. a. an Lunge, Herz, Gehirn evtl. auch an anderen Organen

     

    Die Medizin kennt solche Schwäche-Symptome v. a. nach schweren viralen Infektionen und nennt sie ‚Fatigue‘. Dass es bei einer Infektion mit dem neuen SarsCoV2 auch nach leichten Verläufen auftritt, ist eine weitere überraschende Besonderheit dieser neuen Covid-Erkrankung.

    Und was tut die herkömmliche Medizin?

    Eigentlich nichts. Viele Ärzte sind mit diesen Symptomen überfordert – ‚Ruhen Sie sich mal gut aus!‘ Mehr fällt der herkömmlichen Medizin dazu meist nicht ein. Doch das hilft den Post-Covid-Betroffenen nicht. Im Gegenteil, sie fühlen sich dadurch nicht ernst genommen, denn sie fphlen sich sehr krank und sind es auch! Daher brauchen diese Patienten ein breit angelegtes Diagnose und Therapiekonzept, um im wahrsten Sinne der Worte wieder auf die Beine zu kommen! Aber die herkömmliche Medizin sieht es als Nachwirkungen der Haupterkrankung an und steht auf dem Standpunkt, dass man da nichts machen kann.

      Post-Covid – Da kann man nichts machen? Das stimmt nicht!

      Wir im BioMedicalCenter haben viel Erfahrung mit unserem erfolgreichen und ganzheitlichen Konzept bei Fatigue-Erkrankungen verschiedener Arten (z. B. Chronisches Fatigue-Syndrom, Fibromyalgie, Lyme-Borreliose u. a.). Auch beim Post-Covid-Syndrom funktioniert dieses ganzheitliche Konzept, denn Hintergründe und Ursachen sind oft ähnlich bei derartigen Fatigue-Zuständen.

       

      Wir stellen die richtigen Fragen, machen eine individuell passende Diagnostik und haben erfolgreiche Therapiemöglichkeiten direkt vor Ort. Wir schauen hinter das Geschehen, finden die Ursachen des Post-Covid-Syndroms und können dagegen auch etwas tun, sodass sich die Lebensqualität der Betroffenen schnell wieder bessern kann.

      Zentral sind bei Post-Covid die Mitochondrien und die Energiegewinnung der Körperzellen – daher sind wir eine Schwerpunktpraxis für Post-Covid-Erkrankte.

      Sie sind vom Post-Covid-Syndrom – mit oder ohne organische Beteiligung betroffen? Rufen Sie uns an, wir sind gerne für Sie da!

      Welche Diagnostik ist bei Post-Covid-Syndrom nötig?

      • Blut-, Stuhl und Urin-Untersuchungen werden je nach Einzelfall speziell angefordert
      • B. Mikronährstoffe, Virenbelastungen, Giftbelastungen, Mitochondrien-Vitalität etc.

       

      Da das BioMedicalCenter ganz nah an der universitären Forschung arbeitet, kann es sein, dass in unklaren Fällen unsere Patienten (bei entsprechendem Einverständnis) im Rahmen von Forschungsprojekten mitmachen können und so ganz neue Untersuchungen und Einblicke in ihre Erkrankung bekommen können. So unterstützt die Wissenschaft uns und unsere Patienten und wir unterstützen die Wissenschaft bei ihrer Arbeit bei der Aufklärung des immer noch viel Unbekannten bei einer Infektion mit dem neuen SarsCoV2.

       

      • spezielle genetische Test sind möglich, da wir bei der Ursachensuche auch individuelle Unterschiede z. B. bei Enzymfunktionen, Entgifungsfunktionen etc. (sog. Polymorphismen) aufdecken wollen, um gezielt behandeln zu können.

       

      Welche Therapieformen können bei einem Post-Covid-Syndrom eingesetzt werden?

      Je nach individuellen Laborergebnissen und Hintergründen des Post-Covid-Syndroms können folgende Therapieoptionen eingesetzt werden:

       individuell passende Unterstützung des ausgepowerten Immunsystems

      •  durch Darmbehandlungen, Mikronährstoff-Infusionen oder orale Gaben,
      •  neue Optionen der Phytomedizin, Regenerative Mitochodnrien-Medizin u. a.

      antivirale Therapien, um Virenreste sicher zu beseitigen und das Immunsystem zu entlasten

      • B. Ivermectin als Option ,Phytomedizin, Ozon, Aminosäuren u. a.
      •  antientzündliche Therapien, um eine bessere Regeneration des Körpers zu ermöglichen
      •  Neue Optionen der Phytomedizin, Entgiftungen, SOT

       

      Welche Therapien die richtigen sind, das entscheidet sich durch die Ergebnisse der Diagnostik im Einzelfall.

       

      Welche Therapien sind die richtigen für meinen Fall?

      Welche Therapieformen ihn Ihrem individuellen Fall sinnvoll und erfolgversprechend sind, das ergibt sich aus unserem Gespräch und den Ergebnissen der ersten Laboranalysen, die danach vereinbart werden.

      Sie haben Fragen zur Post-Covid

      Egal welches Anliegen Sie haben, wir sind für Sie da.
      BioMedical Center (BMC) Speyer Carl-Dupré-Str. 1 67346 Speyer
      Tel: 06232 49910-60 Fax: 06232 49910-88 Mail: info@biomedical-center.de